Anmeldung zum 38. OTB Silvesterlauf
Sonntag, 31. Dezember 2017

Aktualisiert: Mittwoch, 13 Dezember, 2017  

Larissa Strehlau und Andreas Bröring Gesamtsieger beim Sparkassen Cup Dank an Sabine Staas für die Förderung von 10 Jahre Staas-Junior-Cup Erstmalig Auszeichnungen für Sparkassen Cup 100ter Club

rr Quakenbrück. Ein sehr erfolgreiches Laufjahr liegt hinter den beiden Laufserien Sparkas-sen Cup und Staas-Junior Cup. Das Orga-Team vom S Cup, der bereits zum dreizehnten Mal ausgetragen wurde, sowie der Staas-Junior Cup, der in diesem Jahr sein 10 jähriges Jubiläum feierte, freuten, das insgesamt auf den verschiedenen Strecken 3467 (Vorjahr 3358) Läuferinnen und Läufer teilgenommen haben. Jetzt fand die Siegerehrung in der Artland Sportarena in Quakenbrück statt, wo sonst die Basketballer der Artland Dragons den Körben nach jagen. Ausrichter der Abschlussveranstaltung war der Quakenbrücker SC 99. In der „Drachenhöhle“ nahmen die erfolgreichen Läuferinnen und Läufer Glückwünsche und Präsente entgegen. Dankesworte gab es vom Cheforganisator Franz-Josef Dirkes für die Vereine und Lauftreffs, die die Wertungsläufe für die beiden Laufserien ausgerichtet hatten. Und natürlich fehlte auch der Dank an die Kreissparkasse Bersenbrück und die Familie Staas für die Förderung der Laufserien nicht sowie an die weiteren Sponsoren. „Ohne das Engagement von Sabine Staas würde es den Staas-Junior-Cup für die jüngsten Läuferinnen und Läufer nicht geben“, betonte Dirkes. Sabine Staas hatte dann ein paar Geschenke mit-gebracht. Denn die ersten 10 Anmeldungen für die nächste Staas-Cub-Junior Serie erhalten kostenlosen Startplatz. Als Dank für das besondere Engagement der ............weiter lesen
Text: Reinhard Rehkamp


Liebe Läufer und Läuferinnen der L & T Ossencross- Serie,

hier ist die Auswertung der Serie nach drei Läufen. Die Endwertung mit Punktevergabe musste ich im Moment manuell durchführen. Die Verformelung mit der Wertung zwei von drei Läufen war noch nicht gegeben. Der Endstand der erzielten Punkte bei der Pokalwertung, höchste Punktzahl wird von den drei Läufen gestrichen, stimmt zwar aber der dritte Lauf wird nicht abgebildet. Bitte kontrolliert Eure Ergebnisse und gebt mir eine Rückmeldung, wenn etwas nicht stimmt. Danke! Die Gesamt-Ehrung der Serie findet am Samstag, 16.12.2017, bei SOLARLUX in Melle statt. Wir sehen uns! Euer Wolf- Dieter

Familienwertung Mannschaften und Schulen Pokal und Altersklassen V3

Heseper Rennschnecken feiern Jahresabschluß

Zur Jahresabschluss Feier trafen sich die Rennschnecken in diesem Jahr in Badbergen auf dem Hof Elting-Bußmeyer. Da wir auch einige Läufer aus Nortrup und Bersenbrück haben wollten wir ihnen mal entgegenkommen, da sie sonst jeden Sonntag so weit fahren müssen. Schon beim Probeessen und Menü aussuchen gefiel uns das Lokal sehr gut. Wir bekamen das alte Backhaus als Räumlichkeit ganz für uns und waren schon bei der Anfahrt im Dunkeln begeistert. Das Häschen und die Bäume drum herum waren mit vielen Lichtern geschmückt. Auch im Backhaus herrschte eine tolle sehr gemütliche und weihnachtliche Atmosphäre und bei der netten Bedienung fühlten wir uns sehr gut aufgehoben. Gegen 18 Uhr trafen pünktlich die Rennschnecken mit ihrem Anhang ein. Nachdem sich alle einen Platz gesucht hatten folgten die allgemeine Begrüßung und eine kleine Zusammenfassung vom diesem Jahr. Wir hatten im Durchschnitt 7 Teilnahmen pro Lauftreff, die Frauenquote ist sehr stark gestiegen, wir hatten die 3-Stunden Läufe und den tollen Grillnachmittag zum 15 Jährigen Bestehen. Wir haben an Wettkämpfen von Köln bis Hamburg teilgenommen, mit und ohne Hindernisse. In diesem Jahr steht noch der Silvesterlauf in Mühlen an. 2018 Ist der Höhepunkt wohl die Marathonreise nach Malta. Zum Schluss wurden noch Barbara und Kevin geehrt, die Beiden hatten die meisten Teilnahmen in diesem Jahr, Kevin war 33-mal Beim Lauftreff und Barbara sogar 34-mal. Dann gab es endlich das leckere Essen, das von allen gelobt wurde. Im Anschluss saßen wir noch gemütlich zusammen und ließen den Abend ausklingen. Alle waren gut zufrieden und freuen sich schon auf das neue Lauf Jahr mit den Rennschnecken, denn obwohl wir einen großen Altersunterschied von ca. 50 Jahren haben, sind wir eine tolle Truppe die sich gut versteht und wo einer für den anderen da ist. Wir wünschen allen Fans, ehemaligen und vielleicht zukünftigen Rennschnecken fröhliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


1. Gm Hütter WinterNull

Am Samstag, d. 20.1.2018 findet die 1. Gm Hütter WinterNull statt. Ausschreibung und Anmeldung sind unter “ Wettkämpfe“ zu finden.


Vorbereitungslauf für den 38. OTB-Silvesterlauf am 17.12.2017

Auch in diesem Jahr organisiert der OTB zusammen mit dem Active Sportshop einen Vorbereitungslauf für den traditionellen OTB-Silvesterlauf. Treffpunkt ist um 09:30 Uhr der Haupteingang des OTB. Der Lauf startet in drei Tempogruppen um 10.00 Uhr und die Strecke führt, genau wie beim Silvesterlauf, durch das Heger Holz zum Rubbenbruchsee und zum Natruper Holz. Vom Bundeswehrkrankenhaus geht es dann über den Finkenhügel wieder zurück zur Illoshöhe. Die Zeiten werden nicht gemessen, da vor allem der Spaß im Vordergrund stehen soll. Im Anschluss gibt es wieder warmen Tee für alle TeilnehmerInnen. Bei Fragen meldet Euch gerne beim OTB (info@otb.de) oder beim Active Sportshop (osnabrueck@active-sportshop.de). Wir freuen uns auf einen schönen Lauf mit Euch.


2. Bad Iburger Crosslauf - Sonntag, 03. Dezember 2017

Auch beim Bad Iburger Crosslauf hatte der Wettergott eine Überraschung parat, trotz nächtlichem Wintereinbruch mit Schneefall konnte die Strecke freigegeben werden.

Ergebnisse:

1.050 m Lauf U 10 V2 1.050 m Lauf U12 V2
2.050 m Lauf U14 V2 3.000 m Lauf V2
6.700 m Lauf V2 Urkundendruck mit Datenbanksuche

Bad Iburg CrossMit 334 Läufern war der letzte Lauf des L+T Ossencrosses sehr gut angenommen worden. In dem mit 186 Teilnehmern besetzten Hauptlauf war das örtliche Gymnasium mit einer großen Anzahl von Finishern vertreten. Sieger Langstrecke Frauen: 1. Anja Bitter - SC Melle 03 mit 28:40,4 Min.; 2. Britta Mergelmeyer - TV Georgsmarienhütte; 3. Ina Voß - Lahme Enten Osnabrück. Männer: 1. Jannik Seelhöfer - SC Melle 03 mit 22:00,7 Min.; 2. Dustin Karsch - Active Sportshop Osnabrück 3. Marius Hüpel - Active Sportshop Osnabrück Sieger Mittelstrecke Frauen: 1. Ann-Christin Opitz - SC Melle 03 mit 14:10,2 Min.; 2. Mathilde Perez LG Osnabrück; 3. Nicole Kraft LG Osnabrück Männer 1. Marvin Karsch - Active Sportshop Osnabrück mit 11:27,4 Min.; 2. Fabian Fiedler Osnabrück; 3. Nils Huhtakangas - LG Osnabrück. Der TV Bad Iburg dankt allen Teilnehmern, den zahlreichen Kuchenspendern und natürlich den vielen helfenden Händen. Gruß Ansgar Bertermann TV Bad Iburg


Nikolauf in Everswinkel 2.12.2017

Hier geht es zu den Ergebnissen


Liebe Läuferinnen und Läufer der Ossenross-Serie,

die Pokal- und Alterklassen - sowie Familienwertung musste korrigiert werden. Vielen Dank für Eure Mithilfe!

Hier bekommt Ihr die zweite von drei Auswertungen über Pokal und Altersklassen, Mannschaft und Schulen sowie Familien. In Bad Iburg , am kommenden Sonntag ( 1. Advend!) könnt Ihr nochmals richtig Gas geben um die fehlenden Punkt für die Wertung noch zu bekommen.
Euer Wolf- Dieter

Familienwertung-V2, Pokalwertung / AK-V2 und Mannschaften und Schulen


Larissa Strehlau und Andreas Bröring Gesamtsieger beim Sparkassen Cup Abschlussveranstaltung mit Freundschaftsla​uf am ​ 09. Dezember 2017 ​ ​ Sparkassencup

Die Siegerinnen und Sieger stehen fest. ​Zwölf Wertungsläufe für den Sparkassen Cup und sechs für den Staas Junior Cup hat die große Läufergemeinde erfolgreich hinter sich gebracht, jetzt ​laden die Organisatoren zum Freundschaftslauf mit anschließender großer Siegerehrung am 09. Dezember 2017 ab 13:30 Uhr in die Artland Arena nach Quakenbrück​ ​ ein.

Ein sehr erfolgreiches Laufjahr ​liegt hinter den beiden Laufserien. Der Sparkassen Cup​, der bereits zum dreizehnten Mal ausgetragen wurde​, sowie der Staas-Junior Cup, der in diesem Jahr sein 10 jähriges Jubiläum feiert​, freuten sich das​ ​ insgesamt auf den verschiedenen Strecken 3467 Läuferinnen und Läufer teil​genommen haben​ .​ Wertungslaufveranstalter und Organisatoren sagen DANKE und freuen sich bereits jetzt auf das Läuferjahr 2018.​​

Wir wünschen schon jetzt allen Läuferinnen und Läufern und deren Familien sowie unseren Partnern und Sponsoren der beiden Laufserien eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches und gutes neues Jahr​, aber vielleicht sieht man sich ja noch in der Artland Arena zur Siegerehrung.​
Euer Orga-Team vom Sparkassen Cup & Staas-Junior Cup


Berger Adventslauf - Samstag, 25. November 2017

Urkundendruck mit Datenbanksuche alles weiter wie immer aus www.sparkassen-cup.com


22. Bissendorfer Crosslauf - Sonntag, 19. November 2017

Insgesamt waren 220 Läufer/Innen im Ziel .17 mehr als 2016.
Sieger : Langstrecke Frauen : 1. Anja Bitter SC Melle 03 29:40 2. Sabine Engels LC Solbad Ravensberg 3. Antje Strothmann LC Solbad Ravensberg Männer : 1. Marvin Karsch OTB 23:11 2. Markus Titgemeyer TV Georgsmarienhütte 3. Jens Spinneker Marathon Ibbenbüren Kurzstrecke Frauen : 1. Mathilde Perez LG Osnabrück 8:59 2. Cecilia Schowwe LG Osnabrück 3. Nicole Kraft LG Osnabrück
Der 22.Bissendorfer Crosslauf ist nun auch schon wieder Geschichte. Der Wettergott spielte dieses Mal mit. Zwar gab es vorher und nachher Regenschauer , aber während des Laufes sogar die Sonne. Es waren insgesamt 220 Läufer/Innen im Ziel. Das waren 17 mehr als im letztem Jahr. Damit können wir sehr zufrieden sein. Vielen Dank an alle Teilnehmer und natürlich unseren zahlreichen Helfern. Kurzstrecke fest in der Hand der LG Osnabrück Mit freundlichen Grüßen Hannes Mannig TV Bissendorf-Holte

Ergebnisse:

1.300m Kinder U8-U10 1.300 m Kinder U12
2.300 m Kurzstrecke 2.300 m Jugend
6.700 m Langstrecke und AK
Urkundendruck und Datenbanksuche

Liebe Läuferinnen und Läufer der Ossencross-Serien,

der 41. Meller Crosslauf wurde seinem Namen in allen Belangen gerecht. Bei schwierigsten Streckenverhältnis­sen wagten sich 232 Teilnehmer an den Start und feierten einen gelungenen, wenn auch verspäteten Auftakt der 26. L&T Ossencross-Serie. Als Anhang bekommt Ihr die erste von drei Auswertungen. Pokal und Altersklassenwertung sowie Mannschaften und Schulen. Wir sehen uns am 19.11.2017 in Bissendorf Euer Wolf- Dieter Fehling
Zwischenstand Pokal und AK

Heseper Rennschnecken in Steinfurt unterwegs

Am Sonntag dem 12.11.2017 fuhren wir mit fünf Rennschnecken zum Steinhart 500. Bei der Veranstaltung kann man zwischen 14,28,42 und 56km wählen. Die Laufstrecke verläuft überwiegend über Waldwege. Je nachdem welche Länge man wählt läuft man 1 – 4 Runden. Durch seine Höhenmeter ist der Kurs recht anspruchsvoll. HeesepeIm Frühjahr nach einem der 3-Stunden Läufe saßen wir noch gemütlich zusammen und es wurde spontan beschlossen im Herbst beim Steinhart 500 die 14km Runde mitzulaufen. So meldeten sich Barbara Viethmeyer, Kirsten Voos, Kevin Püschel, Sascha von Felde, Aleks Andjic und Ralf Püschel an. Die Vorfreude auf den Lauf stieg von Monat zu Monat, bis auf eine Woche vorher. Das Wetter wurde kalt und immer verregneter. Für den Samstag war die Wettervorhersage dann besonders schlecht. Am Vorabend mußte Kirsten leider wegen einer starken Erkältung absagen und so fuhren am Sonntagmorgen fünf Läufer bei trockenem, kaltem Wetter nach Steinfurt. Nachdem wir die Startunterlagen abgeholt hatten und uns umgezogen hatten, fing es pünktlich zum Start an zu regnen, was sich im Laufe des Rennens aber legte. Die Strecke war sehr schön geführt und sehr abwechslungsreich. Es gab kleine Seen, Holzbrücken, Parkanlagen, einen Golfplatz und eine Rampe die kein Ende nahm. Wir liefen in zwei Gruppen, Kevin und Aleks liefen zusammen die Strecke in etwa 1,30h. Die beiden machten eine Liveübertragung mit Selfies in die WhatsApp Gruppe für die zu Hause gebliebenen Rennschnecken. Barbara, Sascha und Ralf liefen als zweite gruppe etwas langsamer, hatten aber nicht weniger Spaß als die andern Beiden, sie blieben noch knapp unter 2 Stunden und erreichten das Ziel in 1,57h. Die drei motivierten sich gegenseitig und wechselten sich immer wieder mit der Führungsarbeit ab. Für Barbara war es das erste mal das sie so weit gelaufen ist. Sie war sehr froh das nicht alleine bewältigen zu müssen und die Drei fanden geteiltes Leid ist halbes Leid. Alle Fünf waren super zufrieden mit ihrem Ergebnis und sehr stolz die Strecke bewältigt zu haben. Im Ziel nahmen sie dann die wohl schwerste Medaille die es bei einer Laufveranstaltung gibt entgegen, beim Steinhart 500 gibt es einen gravierten Pflasterstein. Anschließend bedienten sie sich an der tollen Verpflegungsstraße und ließen den Lauf noch einmal Revue passieren. Auf dem Rückweg machten sie sich dann schon mal Gedanken über den nächsten Lauf, den Marathon auf Malta im nächsten Jahr.


LiegmannVortrag über den Deutschlandlandlauf 2017

am Donnerstag, d. 23.11.2017 im Berufschulzentrum am Westerberg, Stüvestraße 35, 49076 Osnabrück

Vortrag des Osnabrücker Ultraläufers Günter Liegmann über seine wohl bisher härteste Herausforderung – den Deutschlandlauf 2017 von Sylt bis zur Zugspitze.

Der Abend ist eine Spendenveranstaltung und kommt dem Projekt „Jede Oma zählt“ von HelpAge zugute.
Wir freuen uns auf ein großes Publikum und einen spannenden Abend. Projektgruppe der FOS 12 (Soziales)

Eintritt: 9 Euro (Spende)


8. OSC- Crosslauf - Sonntag, 12. November 2017

1.200 m 1.800 m
3.300 m 4.700 m
10.000 m  

Hannelore Horst erneut Deutsche Meisterin im Marathon

Am 29.10.2017 holte sich Hannelore Horst vom TV Georgsmarienhütte erneut den Titel der Deutschen Meisterin im Marathon in der AK W 65. Sie überquerte nach 42,195 km mit einer Zeit von 3:27:35 Stunden die Ziellinie. Eine sensationelle Zeit gerade auch wegen windbedingter nicht optimaler Witterungsbedingungen. Hannelore wurde in den Altersklassen W 55, W 60 und W 65 insgesamt siebenmal Deutsche Meisterin im Marathon, zuletzt 2015, 2016 und 2017 in Folge in der AK W 65 ! Mit am Start und im Ziel war vom TVG Helmut Weidner (AK M 65), der die Strecke in einer Zeit von 4:26:35 Stunden absolvierte.


41. Meller Crosslauf - Sonntag, 05. November 2017

Ergebnisse: Gesamt und Zielenlauf.

Urkundendruck mit Datenbanksuche


13. Fürstenauer Herbstlauf - Samstag, 04. November 2017

Urkundendruck mit Datenbanksuche alles weiter wie immer aus www.sparkassen-cup.com


Liebe Läuferinnen und Läufer der Ossencrosse- Serie,

aufgrund des schlechten Wetters musste leider der beliebte Gretesch-Cross am letzten Sonntag abgesagt werden. Es war eine schwierige Entscheidung für den Veranstalter, aber richtig. Der Lauf wird auch nicht nachgeholt weil das vorhandene Zeitfenster zu eng ist.
Die Serie startet nun in Melle am 05.11.2017. Die Gesamt & Altersklassenwertung 3 von 4 wird auf 2 von 3 Läufen abgeändert. Das Auswertprogramm wurde dazu schon umgeschrieben. Die Startgelder reduzieren sich dazu für die Serienstarter.

Alle Startnummern können am Sonntag beim Meller- Crosslauf abgeholt werden. Kommt alle zum  Meller- Cross, die Strecke ist schon hergerichtet, Ihr könnt die ersten Testläufe machen.
Wir freuen uns auf Euch!
Euer Wolf- Dieter Fehling   


Sonntag, 29. Oktober --- Gretesch Cross

Liebe Läuferinnen, liebe Läufer,

leider müssen wir Euch mitteilen, das der heutige Gretesch Cross ausfällt. Aufgrund der starken Böen und der damit verbundenen Gefahren an der Laufstrecke ist eine Durchführung der Veranstaltung nicht möglich. Wir bitten um Euer Verständnis. Wir wünschen Euch dennoch eine erfolgreiche Ossencross-Serie und bei den nachfolgenden Veranstaltungen viel Erfolg. Euer Organisationstem vom Gretesch Cross.


3. Volksbank-Spenden-Lauf - Sonntag, 22. Oktober 2017

Ergebnisse:

AK 5 Km AK 10 Km
Männer / Frauen 5 KM Männer / Frauen 10 KM
Gesamt 5 KM Gesamt 10 KM
Urkundendruck mit Datenbanksuche

Hase-Lauf Bersenbrück - Samstag, 21. Oktober 2017

Urkundendruck mit Datenbanksuche alles weiter wie immer aus www.sparkassen-cup.com

Fotos von Reinhard Rehkamp

Andreas Bröring und Larissa Strehlau gewinnen auch Bersenbrücker Stadtlauf
Mit 291 Startern fast Teilnehmer Rekord überboten

rr Bersenbrück. Pünktlich zum Start des diesjährigen Bersenbrücker Stadtlaufes hörte der Nieselregen auf. Vielleicht war das auch der Grund warum der Veranstalter TuS Bersenbrück mit 291 Teilnehmern an den vier Laufwettbewerben fast einen neuen Teilnehmer-Rekord verzeichnen konnte. Sieger beim Hauptlauf wurde bei den Männern der für den SV Kroge startende Andreas Bröring und bei den Frauen die vereinslose Larissa Strehlau. Beide standen schon vor den letzten drei Rennen in Bersenbrück, Fürstenau und Berge als Gesamtsieger beim diesjährigen S-Cup-Wettbewerb fest. Moderator Frank Glose schickte zunächst 94 Schüler/innen auf die 1,8 Kilometer lange Laufstrecke. Dieser Lauf gehörte zum fünften Wertungslauf in der Staas-Junior-Cup-Wertung. Bei den Jungen gewann Bjarne Renze von der VGS Gehrde läuft  in 7:33 Minuten vor Jannek Bleek in 8:13 Minuten und Janko Holtheide vom SV Alfhausen in 8:47 Minuten. Bei den Mädchen siegte Jolina Thormann vom Osnabrücker TB  in 7:59 Minuten vor Laura Marie Brockmann von LG Osnabrück in 8:04 Minuten und Jamila Meyering  vom Osnabrücker TB in8:27 Minuten. Bemerkenswert war dabei, dass die beiden erstplatzierten Mädchen vor dem zweitplatzierten Jungen einliefen und auch noch die dritt- und viertplatzierten Mädchen vor dem drittplatzierten Jungen über die Ziellinie liefen. Beim darauffolgenden Bambinilauf gingen 32 Jungen und Mädchen an den Start. Hier stand nicht die beste Laufzeit, sondern der Spass im Vordergrund. Eine Medaillie und ein kleines Geschenk waren der Lohn für die Anstrengungen. Anschließend gingen 27 Jedermannsläufer/innen über die fünf Kilometer und 138 Sportler über die 9,4 Kilometer gemeinsam auf die Strecke. Jan Dresselhaus vom SV Eintracht Neuenkirchen  gewann den Jedermannslauf  in einer Zeit von 17:04 Minuten. Mit gut zwei Minuten Abstand belegte Patrick Föhse vom TuS Blau-Weiss Lohne-Triathlon den zweiten Platz (19:11 Minuten) vor dem Drittplatzierten Walter Schmidt vom TuS Bersenbrück(19:36 Minuten). Bei den Frauen belegte Carla Hollermann vom TuS Berge in 22:26 Minuten Platz eins vor Mattea Mai von den Lauffreunden Dohren (25:14 Minuten) und der Drittplatzierten Nina Schwering vom Lauftreff Merzen (26:31 Minuten). Beim Hauptlauf über die 9,4 Kilometer Strecke gewann Andreas Bröring vom SV Kroge in 32:53 Minuten vor dem davor zweimaligen Sieger Elmar Remus von den Bramscher Rumläufern  in 33:11 Minuten und Oliver Wischmann von den Bramscher Rumläufern in 35:03 Minuten. Bei den Damen siegte die vereinslose Larissa Strehlau in 40.03 Minuten vorWiebke Krone (TSG 07 Burg Gretesch) in 40:14 Minuten und der Bramscher Rumläuferin Katja Bielefeld in 40:44 Minuten. Alle Erstplazierten sowie alle Altersklassensieger erhielten bei der Siegerehrung neben der obligatorischen Urkunde auch noch kleine Präsente. Die drei Erstplazierten der Altersklassen Sieger beim Hauptlauf erhielten neben einer Urkunde auch noch einen Sachpreis.


TV Georgsmarienhütte bei der Tour de Tirol

Mitte Oktober nahmen Athleten des TV Georgsmarienhütte an der Tour de Tirol teil.

Drei Tage und drei Läufe unterschiedlicher Distanzen mit zahlreichen Höhenmeter bildeten das Programm. Am ersten Tag eine Strecke über 10 km, am zweiten Tag ein Marathon mit 2345 Höhenmetern und dem Ziel auf der „Hohen Salve“. Der finale Lauf war dann der Pölventrail über 24 km und 1300 Höhenmeter. Tirol
Die Ergebnisse der drei Läufe wurden addiert und ergaben das Endergebnis. Der 10 km Lauf war begleitet von starken Winden und Regen. Ähnliches wurde auch für den Folgetag für den Marathon vorhergesagt. Der Blick am Marathontag auf die Hohe Salve zeigte 10 cm Neuschnee.
Doch es kam ganz anders. Etwa 1 Stunde nach dem Start riss plötzlich die Wolkendecke auf und die Teilnehmer erwartete schönster Sonnenschein und gigantische Weitsicht auf die umliegenden Alpen.
Für Martin Pohl war der Lauf ein ganz besonderer. Martin hatte sich für seinen 50.ten Marathon/Ultra diese Herausforderung gesucht und überquerte begeistert die Ziellinie.
Der Pölventrail über 24 km war ein Singletrail der Extraklasse. Trailpassagen mit bis zu 35 Prozent Steigung und durch den Regen völlig aufgeweichte Strecken, verlangten den Startern nach dem Marathon am Vortag unglaubliche koordinative Fähigkeiten ab.
Alle waren sich einig. Die Veranstaltung ruft nach Wiederholung.
Die Ergebnisse in der Gesamtwertung über 75 km und mehr als 3500 Höhenmeter können sich sehen lassen.
Richard Frankenberg: 9:11:13 Std.
Martin Pohl: 9:15:37 Std.
Hartmut Vogt: 9:23:00 Std.
Martin Mergelmeyer. 9:28:32 Std.
Florian Ahlrich 9:37:16 Std.
Julia Fip 9:39:52 Std.
Britta Mergelmeyer 9:46:19, 2. Platz in ihrer Altersklasse W45 !
Andreas Farwick: 9:48:28 Std.
Tatjana Appelhans 10:28:14 Std.
Ein besonderer Dank gilt dem mitgereisten „Fanclub“ und Judith Suttmöller für ihre medizinische Betreuung während der Wettkampftage!



1