runadnwalk Aktualisiert: Samstag, 14 Oktober, 2017 Volksbanklauf


10.Wertungslauf der S-Cup-Serie am 21.Oktober in Bersenbrück auch Wertungslauf für den Staas-Junior-Cup im Angebot

rr Bersenbrück. Am Samstag, 21.Oktober, wird der 10.Wertungslauf der Sparkassencup-Wertung in Bersenbrück ausgetragen. Auch der 5. Wertungslauf für den Staas-Junior-Cup wird an diesemBersenbrück Nachmittag durchgeführt. Veranstalter ist der Lauftreff des TUS Bersenbrück. Der Schülerlauf zu einem rund 1800 Meter lang Lauf startet zunächst um 14 Uhr vor der von-Ravensberg-Schule, wo auch das Ziel wieder sein wird. Um 14.30 Uhr starten dann die Bambinis an der von-Ravensberg-Schule zu einem kleinen Lauf rund um die Schule. Der Start für den Jedermannslauf und der Sparkassen-Cup-Lauf über 10.000 Meter erfolgt um 15 Uhr ebenfalls vor der von-Ravensberg-Schule. Die Strecken sind absolut flach und haben damit die besten Voraussetzungen für gute Zeiten. Anmeldungen sind bei Harald Nehls unter nehhar1960@gmx.de , auf der Homepage von www.laufen-os.de oder bis 30 Minuten vor dem Start in der von-Ravensberg-Schule möglich. Die Gewinner/innen der Altersklassen im Hauptlauf erhalten Präsente. Alle Teilnehmer des Bambinilaufes erhalten ein kleines Präsent. Ebenfalls ein Präsent erhalten die Altersklassen-Sieger bei den Schüler/innen.
Die beigefügte Aufnahme entstand beim Start im letzten Jahr beim 10.000 Meter Lauf. Text und Foto: Reinhard Rehkamp


26. Saerbecker Kirmeslauf - Samstag, 30. September 2017

Ergebnisse unter http://www.deinezeiten.de/

Urkundendruck mit Datenbanksuche


OTB-Silvesterlauf 2017

Ab sofort kann man sich für unseren diesjährigen 38. OTB-Silvesterlauf anmelden. Die Anmeldung erfolgt online unter www.laufen-os.de. Der OTB-Silvesterlauf ist schon seit Jahren eine richtige Traditionsveranstaltung für Osnabrück und Umgebung.Trotzdem gibt es immer wieder einige Änderungen. NEU in diesem Jahr ist, daß die Voranmeldung nur noch mit gleichzeitiger Bezahlung des Startgeldes möglich ist. Da der Lauf so beliebt ist und es regelmäßig immer mehr Teilnehmer gibt, haben die Organisatoren die Teilnehmerzahl der Hauptläufe auf 3.000 Läuferinnen und Läufer begrenzt. In den vergangen Jahren wurden aber einige der vorangemeldeten Startnummer nicht abgeholt und die Chance für diie Nachmelder haben sich dadurch verringert. Das bedeutet für die Organisatoren einen erheblichen Arbeitsaufwand. Durch die Vorauszahlung des Startgeldes soll dies nun verhindert werden. Text: OTB


TV Georgsmarienhütte beim Berlin - Marathon

Ansgar BensmannAm 24.09.2017 nahmen 5 Läufer des TV Georgsmarienhütte mit 44.000 weiteren Startenden am Berlin – Marathon teil. Bei herbstlichen Witterungsbedingungen überquerten sie nach 42,195 km mit folgenden Zeiten und Platzierungen die Ziellinie: Dirk Kahlmeyer, 3:12:04 Stunden, 245. Platz in der AK M 50 und 2979 Gesamtplatz. Ansgar Bensmann, 3:22:50 Stunden, 461. Platz in der AK M 50 und 4678 Gesamtplatz. Torsten Eichberg, 3:25:46 Stunden, 1063. Platz in der AK M 40 und 5253 Gesamtplatz. Jens Waltermann, 3:41:20 Stunden, 1805. Platz in der AK M 40 und 9030 Gesamtplatz. Gerd Kröker, 3:42:54 Stunden, 428. Platz in der AK M 55 und 9425 Gesamtplatz. Berlin ist eine „emotionale“ Laufstrecke, auch wegen der letzten Kilometer, die die Läufer durch die Stadtmitte am Gendarmenmarkt vorbei, über die Straße Unter den Linden am Hotel Adlon entlang und dann durch das Brandenburger Tor führt bevor tausende Zuschauer die Läufer im Ziel begrüßen. Text und Foto: Ansgar Bensmann


Berlin-Marathon: Eliteläufer und Läuferinnen und Läufer aus aller Welt unterstützen „Jede Oma zählt“

Spannend bis zuletzt: nach einem harten Zweikampf zwischen dem Kenianer Eliud Kipchoge und dem Äthiopier Guye Adola durfte zum Schluss doch wieder die kenianische Flagge im Zieleinlauf geschwenkt werden. Mit einer Zeit von 2:03:32 Stunden entschied der 32-jährige Spitzensportler Kipchoge das Rennen für sich und ist somit Gewinner des heutigen 44.BMW-Berlin-Marathons. Landsfrau Gladys Cherono setze sich mit 2:20:23 Stunden gegen die Konkurrenz durch und belegte den ersten Platz in der Frauenwertung. 

BMW
Eliteläufer Chalachew Tiruneh läuft für „Jede Oma zählt“ Foto: Konrad Stöhr


Dem Regen zum Trotz kämpften sich rund 44.000 Laufbegeisterte durch die Straßen der Hauptstadt. Der offizielle Charity-Partner des Marathons der Superlative, HelpAge Deutschland e.V., startete in diesem Jahr zum wiederholten Male und sammelt Spenden für die Kampagne „Jede Oma zählt“ ein. In Tansania, Äthiopien und Südafrika ist ein Großteil der produktiven, mittleren Generation durch Aids und Migration weggefallen, weshalb sich nun die Großeltern – meistens die Großmütter – um die Enkel kümmern müssen. Zur Unterstützung dieser tapferen Frauen sind die selbsternannten „Oma“-LäuferInnen über die schnellste Strecke der Welt gejagt. „Das ist eine ganz großartige Initiative, bei der 100 Läuferinnen und Läufer heute unterwegs sind, um es diesen älteren Damen zu ermöglichen, diese Waisenkinder großzuziehen“, schwärmt der Kommentator und ehemaliger Olympiasieger Dieter Baumann.

Eliteläufer engagiert sich für alte Menschen in seinem Heimatland

Über den HelpAge-Projektpartner in Äthiopien ist auch Spitzenläufer Chalachew Asmamaw Tiruneh für den guten Zweck an den Start gegangen. Der 27-jährige Eliteläufer begründete im Vorfeld, weshalb er die Hilfsorganisation unterstützt. „In meinem Land gibt es viele ältere Menschen, die zu den Ärmsten der Armen zählen“, berichtet der Äthiopier kurz vor dem Marathon. „Die Kampagne liegt mir sehr am Herzen und ich werde versuchen, nach ganz vorne zu kommen, damit auch andere darauf aufmerksam werden“. Sein persönliches Ziel konnte er jedoch nicht erreichen, als er mit 2:15:05 auf Platz 15 einlief. „Natürlich bin ich enttäuscht“, gesteht er im Zieleinlauf. „Aber dass jemand aus meiner Trainingsgruppe den Bronzeplatz gemacht hat, zeigt mit, dass ich auf dem richtigen Weg bin!“, sagt der Topathlet

BMW
Lutz Hethey (r.) und Mathias Hornung (l.) küren Christian Mauser zum “Läufer des Jahres”

zuversichtlich.
Auch Christian Mauser lief – wenn auch um einiges langsamer – für den guten Zweck. „Letztes Jahr bin ich zum ersten Mal Vater geworden. Es gab ein paar Komplikationen und da kam mir der Gedanke ‚Was wäre, wenn ich nicht da sein könnte für meinen Sohn?‘“, fragt der 37-Jährige. „Da habe ich die Bedeutung der ‚Jede Oma zählt‘-Kampagne noch besser verstanden. Ich identifiziere mich stark damit und freue mich, andere dafür zu begeistern!“ Seine Begeisterung muss ansteckend gewesen sein – denn am Ende hatte er über 6.000 € für die Kampagne mit seinem sportlichen Vorhaben gesammelt. Dafür wurde er von HelpAge zum „Läufer des Jahres“ gekürt.

Große internationale Gruppe zeigt Flagge für afrikanische Großmütter

Rund 180 Läuferinnen und Läufer aus Deutschland, Kolumbien, den USA, Ägypten, China und vielen anderen Ländern liefen für die Organisation HelpAge. Darunter auch drei junge Männer, die vor weniger als zwei Jahren nach Deutschland geflüchtet waren. Die beiden Sudanesen Abdelrahman Hamid und Abdelmajeed Abdallah und der Eritreer Yohannes Tsegay haben über die Organisation den Laufsport kennengelernt und viele Kontakte knüpfen können. „Als ich hierher kam, kannte ich niemanden und habe über die Laufgruppe Anschluss

BMW
180 Läuferinnen und Läufer engagierten sich beim 44.BMW-Berlin-Marathon für die gute Sache. Foto: Reinhard Rehkamp

gefunden“, freut sich Hamid. Zu dritt haben auch sie Spenden in ihrem Umfeld gesammelt und sich dann der Marathonstrecke von 42,195 km gestellt. All der Schweiß, Schmerz und Muskelkater der engagierten Laufgruppe haben sich auf jeden Fall gelohnt: insgesamt hat die Aktion über 80.000 € hat an Spenden eingenommen!
Wenn auch Sie „laufend Gutes“ tun möchten, melden Sie sich einfach unter 0541-580 540 60 oder laufen@helpage.de . Nähere Informationen unter www.helpage.de. Text: Florence Lang


MBH Benefizlauf - Samstag, den 16. September 2017

Ergebnisse unter http://www.deinezeiten.de/

Urkundendruck mit Datenbanksuche


5. Alfhausener Volkslauf - Samstag, 16. September 2017

Urkundendruck mit Datenbanksuche alles weiter wie immer aus www.sparkassen-cup.com


1. Gesmolder Kirmeslauf - Freitag, 15. September 2017

Hier findest du noch ein paar Infos zum Lauf: https://www.noz.de/lokales/melle/artikel/952872/gesmolder-kirmeslauf-230-laeufer-bei-premiere-dabei Die Ergebnisse stehen auf http://kirmeslauf.sv-viktoria-gesmold.de/ zum Download bereit.


Tolle Platzierungen mit schnellen Zeiten für Läuferinnen und Läufer des TV Georgsmarienhütte beim Münster Marathon

Bei bestem Laufwetter gingen 5 Athleten des TV Georgsmarienhütte am 10.09.2017 mit weiteren 2000 Startern auf die 42,195 km lange Strecke.
Eine tolle abwechslungsreiche Strecke mit bombastischer Stimmung, aber auch ruhigen Passagen erlebten die Läufer durch und rund um Münster bis zum überwältigenden Zieleinlauf über einen roten Teppich am Prinzipalmarkt.
Die aus dem Wettkampf resultierenden Ergebnisse können sich sehen lassen:
Erfolgreichster Läufer aus der Region war wieder einmal Markus Titgemeyer. Er erreichte das Ziel am Prinzipalmarkt nach 2:40:55 Stunden, das bedeutete Platz 19 im Gesamtklassement und in seiner Altersklasse M 30 den dritten Platz. Martin Pohl überquerte nach 3:26:05 Stunden die Ziellinie, das bedeutete den 234. Gesamtplatz und in der AK M 50 Platz 17. Andrea Berelsmann war die schnellste Frau der Region. Sie gewann mit einer Zeit von 3:28:02 Stunden ihre Altersklasse W 50. Und auch Hannelore Horst gewann wie im Vorjahr ihre Altersklasse W 65 mit 3:32:31 Stunden. Günter Liegmann lief nach seinem Deutschlandlauf in 5:14:32 Stunden ins Ziel, Gesamtplatz 1709, AK M 60 Platz 65


ASICS FOOT ID im Active Sportshop Osnabrück

Asics FootASICS Fußvermessung am Samstag, den 07. Oktober von 10.00 bis 17.00 Uhr bei uns, Termin notwendig! Erlebe, wie eine biomechanische Analyse und der richtige Laufschuh Deinen Lauf effektiver machen können mit FOOT ID. Dies ist eine einzigartige Methode über eine 3D Fußanalyse mit 4 Lasern und 8 Kameras die Fußdaten zu erfassen und laufbezogen auszuwerten. Von der Fersenbreite über den Achillessehnenwinkel bis hin zum Zehenstand entgeht ASICS FOOT ID kein Detail. Doch das solltest Du ganz persönlich erleben – exklusiv bei uns im ACTIVE Sportshop. Eine Vermessung dauert ca. 20 Minuten. Unsere Empfehlung: Bitte plant inklusive Schuhanprobe, -auswahl und Kauf insgesamt ca. 45 Minuten ein. Anmeldung unter: https://footid.de.asics.com/running/foot_id/7393/


OTB-Laufgruppe mit TOP-Zeiten

Das Ziel in diesem Herbst ist klar formuliert beim OTB. Während sich die Mittelstreckler bereits in der wohlverdienten Saisonpause befinden, bereiten die Langstreckler den Berlin-Marathon vor. Seit nunmehr 10 Wochen befinden sich die Athleten in der unmittelbaren OTB TeamMarathonvorbereitung mit bis zu 160 Wochenkilometern. 2 Wochen vor diesem Großereignis hat sich in den letzten Jahren die Teilnahme am Hamburger-Alsterlauf über vermessene 10 km bewährt, um hier noch einmal eine Formüberprüfung vorzunehmen. Am Sonntag nahmen Philip Champignon, Nicolai Riechers, Dustin Karsch und Rene´Menzel an diesem gut besetzten Lauf mit über 5000 Teilnehmern um die Hamburger Alster teil. Nach sehr schnellem Anfangstempo setzten sich die OTB-Läufer als Verfolgungsgruppe von den 4 führenden Afrikanern vom Rest des Feldes ab. Das Endergebnis dieser Gruppe kann sich absolut sehen lassen. Philip kam als Gesamt 6. ins Ziel und war damit schnellster deutscher Läufer. Seine Zeit von 31:12 min bedeuten Jahresbestzeit. Nicolai brauchte für diese Distanz 31:27 min und Dustin 31:28 min. Für beide eine deutliche Verbesserung ihrer persönlichen Bestzeiten. Und die Platzierungen waren Platz 9 und 10 bzw. 2 und 3. Deutscher im Feld. Mit Rene (32:12 min) kam auch der 4.beste Deutsche (Platz 12 im Einlauf) vom OTB. Ganz stark die Mannschaftsleistung: mit 1:34,07 Std. erzielten die ersten drei einen neuen Vereins-Stadt-Regions und Bezirksrekord. Am 24.September kommt dann der Berlin Marathon. Die Form des OTB-Trios scheint zu passen. Die Osnabrücker Laufszene wird in der Bundeshauptstadt gut vertreten sein. Text und Foto: Michael Karsch


Paul-Moor Run & Fun 2017 - Samstag, 09. September 2017

Ergebnisse:

12 km Lauf nach AK 12 km Lauf gesamt
Triathlon Kids Staffel Triathlon Kids gesamt
Triathlon Race nach AK Triathlon Race Gesamt
Triathlon Race Staffel Urkundendruck mit Datenbanksuche
Fotos von Reinhard Rehkamp

neues Sportfest „Run & Fun“ mit Triathlon der Paul-Moor-Schule fand Anklang beim Sportevent nahmen auch Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen teil

rr Bersenbrück. Das erstmals von der Paul-Moor-Schule veranstaltete Sportfest „Run & Fun“ hatte einen guten Zuspruch. Es war eine Veranstaltung, die Jung und Alt zusammenbrachte, also Menschen mit und ohne Behinderungen, und bei der eine Kombination von Spaß und Sport im Vordergrund stand. Zunächst begann der sportliche Teil mit dem bewährten Zwölf-Kilometer-Lauf. Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bersenbrück, Franz Buitmann, schickte dabei rund zwei Dutzend Sportler aller Altersklassen auf die Strecke. Die zuvor stundenlangen Regenfälle hatten wohl dazu geführt, dass es keine kurzentschlossenen Starter gab und diejenigen, die gestartet waren im Ziel ziemlich „bekleckert“ aussahen, weil Teile der Strecke mehr als nur eine kleine Pfütze hatten. Rechtzeitig zum Start hatte der Wettergott dann ein Einsehen. Davon profitierten dann die Grundschulkinder bei ihrem Kinder-Lauf auf dem dann schon abgetrockneten Straßenasphalt. Nicht nur während dieser Laufveranstaltung sondern den ganzen Nachmittag über heizte die Samba-Gruppe Bateria Incitar mit ihren rhythmischen Trommeln die Läufer/innen immer wieder an. Von dieser positiven Stimmung ließen sich auch die Kinder bis fünf Jahre anstecken, als sie zum ersten Bambini-Laufrad-Rennen an den Start gingen. Nach den Läufen konnten sich alle Sportler kostenlos mit frischem Obst am Stand vom Deluxe Fitnessstudio stärken oder kostenloses Wasser an der Wassertheke des Wasserverbandes Bersenbrück zu sich nehmen. Fachlich kommentiert wurden alle Läufe von der Laufikone des TuS Bersenbrück Harald Nehls. Ein umfangreiches Drumherum gab es für alle Besucher rund um die Paul-Moor-Schule. So konnten sich zum Beispiel nichtbehinderte Kinder bei einem Rollstuhlparcours einmal in die Lage versetzen lassen, wie es sich in einem Rollstuhl fährt und die Überwindung von Barrieren auch damit möglich ist. Gesichert in einen Baum zu klettern fand insbesondere bei den jüngsten Be-suchern reges Interesse. Großen Zuspruch fand dabei jedoch eine reichhaltige Tombola und die große Kuchenauswahl in der Cafeteria. Der Höhepunkt der gesamten Veranstaltung waren dann aber die Kurz-Triathlon-Läufe für die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Dabei galt es zunächst rund 100 bzw. 200 Meter in der Hase mit Strömungsunterstützung bis zum Bootshafen zu schwimmen. Für alle Fälle stand die DLRG Ortsgruppe Bersenbrück mit einem Ret-tungsboot „Gewehr bei Fuß“, brauchte aber nicht einzugreifen. Anschließend galt es 2,7 bzw. 5,2 Kilometer mit dem Fahrrad auf einem Rundparcours zurückzulegen. Nach dem Abstellen der Fahrräder waren dann noch ein bzw. eineinhalb Kilometer durch den Stadtpark Hemke zu laufen. Die Teilnehmer konnten entweder alle Disziplinen allein bewältigen oder, was die Mehrzahl dann auch tat, als Staffel an den Start gehen. Dabei gab es auch eine Rolli-Staffel, wobei dieser die Laufstrecke mit einem Rolli in einer sehr guten Zeit zurücklegte. Bei den anschließenden Siegerehrungen, an der auch der stellvertretende Samtge-meindebürgermeister Michael Johanning und HpH Geschäftsführer Guido Uhl teil-nahm, wurde auch wieder der Wanderpokal des Kreissportbundes Osnabrück-Land verliehen, der dieses Mal an das Kinderzentrum der Heilpädagogischen Hilfe verlie-hen wurde. Die sportlichen Ergebnisse können auf dem Laufportal www.laufen-os.de nachgelesen werden. Axel Wichmann, verantwortlicher Leiter der Paul-Moor-Schule und Chef-Organisator der Veranstaltung, zog zum Abschluss ein positives Resümee. An dem Projekt Triathlon wird der selbst begeisterte Triathlet auf jeden Fall im nächsten Jahr noch weiter feilen.
Text: Reinhard Rehkamp


15. Meller Stadtlauf - Samstag, 09. September 2017

Ergebnisse:

Ergebnisse AK Ergebnisse Mannschaften
Ergebnisliste M/W Zieleinlaufliste Hauptlauf
Zieleinlaufliste Jedermannlauf

Urkundendruck mit Datenbanksuche

Urkundendruck für Mannschaften


Riesenbecker Triathlon Sonntag 27. August 2017

Ergebnisse unter http://www.deinezeiten.de/ Urkundendruck mit Datenbanksuche


13. Osnabrücker Land Marathon - Samstag, 26. August 2017

Ergebnisse:

Achtelmarathon Viertelmarathon
Walking Halbmarathon
Marathon Urkundendruck mit Datenbanksuche

10. Holzhauser Citylauf - Freitag, 25. August 2017

Hauptlauf Jedermannlauf
Schülerlauf Walking
Urkundendruck mit Datenbanksuche

Triathlon kann wirklich jeder!

Paul-Moor-Schule stellt neues Sportfest „Run & Fun“ mit Triathlon und 12 Km Lauf vor

Die Paul-Moor-Schule präsentiert im Jubiläumsjahr der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück ihr neues Sportfest „Run & Fun“. Es findet am 9. September von 12 bis 19 Uhr an der Paul-Moor-Schule Bersenbrück, Im Dom 1, statt. Das Besondere daran: Erstmalig findet ein Triathlon statt, an dem jedermann teilnehmen kann, der Spaß steht im Vordergrund. Axel Wichmann, Leiter der Paul-Moor-Schule und selbst begeisterter Triathlet, erklärt den Ablauf: „Erstmalig bieten wir einen Triathlon für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene an. Dieser ist aufgrund der sehr kurzen Distanzen wirklich für jedermann zu schaffen“, so Wichmann.

Paul-Moor
Beim Sportfest „Run & Fun“ bietet die Paul-Moor-Schule auch einen Triathlon für jedermann an. Foto: HPH/Clemens

Wer will, kann sich mit anderen als Gruppe zusammentun: ob Einzelpersonen, Familien, Mitglieder eines Fußballteams oder die Clique der Freundinnen. So können sich bei der Staffel drei Leute zusammenfinden, die jeweils eine Disziplin übernehmen. Hinter dem Bersenbrücker Gymnasium wird zunächst in der Hase geschwommen, dann über einen Rundkurs mit dem Fahrrad gefahren und abschließend in der Hemke gelaufen. Auch der bewährte Zwölf-Kilometer-Lauf wird wieder angeboten. Für die Jüngsten findet ein Kinderlauf statt, und die ganz Kleinen unter fünf Jahre können erstmalig am Bambini-Laufrad-Rennen über 100 Meter teilnehmen. „Es ist also wirklich für jeden etwas dabei – Anmeldungen sind noch ausdrücklich erwünscht!“, schmunzelt der sportbegeisterte Schulleiter. Neben neuen sportlichen Disziplinen dürfen sich die Besucher auf ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie freuen. Bei einer großen Tombola, bei der jedes Los gewinnt, kann jeder Besucher sein Glück auf die Probe stellen. Die kleinen und großen Sportbegeisterten wird die Samba-Gruppe „Bateria incitar“ mit ihren temperamentvollen Rhythmen begleiten. Anmelden können sich Interessierte online unter www.laufen-os.de oder am Veranstaltungstag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start. Weitere Infos zu den Disziplinen unter www.hph-bsb.de/run-and-fun


2. Osnabrücker 6 Stunden-Lauf für „ Jede Oma zählt“ -
Samstag, 19. August 2017

Einzel, Team und Staffel und der Urkundendruck mit Datenbanksuche


17. Dammer Stadtlauf - Freitag, 18. August 2017

Kinderlauf Schülerlauf 1
Jedermannlauf Schülerlauf 2
Hauptlauf Staffel
Urkundendruck mit Datenbanksuche

Rheiner Channel Triathlon - Sonntag, 13. August 2017

Ergebnisse unter http://www.deinezeiten.de/

Urkundendruck mit Datenbanksuche


Kettenkamper Volkslauf - Samstag, 12. August 2017

Urkundendruck mit Datenbanksuche.

Alles weiter wie immer auf www.sparkassen-cup.com

Fotos von Toli

http://hardlopenmettoli.blogspot.nl/2017/08/12-08-2017-volkslauf-kettenkamp.html


10. Hunteburger Halbmarathon - Freitag den 11. August 2017

Ergebnisse Halbmarathon und Staffel

Urkundendruck mit Datenbanksuche


34. Aaseelauf 4.8.2017

Ergebnisse unter http://www.deinezeiten.de/

Urkundendruck mit Datenbanksuche


Die Zukunft des Laufens bei Schuh und Sport Molitor

US-Laufsportmarke Brooks Running präsentiert modernste Laufschuhberatungmolitor

Am Freitag, den 11.8. von 10-18 Uhr haben alle Läufer aus dem Raum Osnabrück die Chance, bei Schuh und Sport Molitor die Zukunft der Laufschuhberatung kennenzulernen. Denn dort präsentiert die US-Laufsportmarke Brooks in diesem Zeitraum ihre innovative Laufanalyse Run Signature. Basierend auf modernster Technologie wird die natürliche Bewegung des Läufers analysiert. Das Ergebnis ist eine Schuhempfehlung, die den individuellen Laufstil des Läufers unterstützt. Run Signature ist das Ergebnis jahrelanger Forschung, die Brooks zusammen mit Professor Dr. Gert-Peter Brüggemann, dem Leiter des Instituts für Biomechanik und Orthopädie an der Deutschen Sporthochschule Köln, und Prof. Dr. Joseph Hamill, dem Leiter des Biomechanik-Labors der University of Massachusetts Amherst, betrieben hat. Das Team fand heraus, dass alle Läufer und sogar Weltklasse-Athleten, ihren eigenen, einzigartigen Laufstil haben und dass sie bequemer, effizienter und schneller laufen, wenn Laufschuhe ihren natürlichen Bewegungsablauf unterstützen. Diese Erkenntnis brachte zunächst neue Impulse für die Entwicklung von Laufschuhen, jetzt soll der Läufer auch direkt von Run Signature profitieren. Um die individuelle Run Signature, die Laufsignatur eines jeden Läufers zu entschlüsseln, hat Brooks eine Mobile App entwickelt, die die Daten der Laufbewegung auswertet. Am Fr., den 11.8. wird diese nun bei Schuh und Sport Molitor vorgestellt. Anhand einer Kniebeuge und eines kurzen Laufs ermittelt die App die Krafteinwirkung auf die Gelenke – speziell auf das Knie. Darauf basierend empfehlen die qualifizierten Mitarbeiter von Brooks und Molitor den passenden Laufschuh, um den Läufer in der vom Körper bevorzugten Bewegung zu halten. Zusätzlich wählt der Läufer seinen Schuh aus vier Lauferlebnissen ¬¬– komfortabel, flexibel, schnell oder dynamisch. So ist die Laufschuhwahl nicht nur biomechanisch abgesichert, sondern auch auf die individuellen Wünsche des Läufers abgestimmt. Erlebe Run Signature live bei Molitor und sichere Dir gleich einen Termin für Freitag, den 11.8.17 unter Tel.: 0172-9226754 Wir freuen uns auf Dich!



2