Aktualisiert: Mittwoch, 26 Februar, 2020

Dreierpack


ttoTrail Team Osnabrück (TTOS) heißt euch willkommen!

Es ist wieder soweit, am Freitag (28.02.) startet der nächste CommunityRun.

Dieses Mal am Piesberg. Wir starten um 18.30 Uhr am Parkplatz unterhalb vom Museum Industriekultur am Fürstenauer Weg.

Unser Guide André führt euch einmal rund um den Piesberg. Die Runde wird ca. 12 km lang werden und rund 300 Höhenmeter haben. Gelaufen wird in einer Tempogruppe, wir richten uns nach dem Tempo der Genussläufer.

Denkt bitte auch an eure Stirnlampen. Es handelt sich um keine offizielle Veranstaltung, jeder läuft auf eigenes Risiko.


Ulf Pohlmann nimmt erfolgreich erstmals an den Deutschen Hallenmeisterschaften teil.

Am 15.02.2020 nahm Ulf Pohlmann erstmals an den Deutschen Hallenmeisterschaften Para Leichtathletik teil. Ulf PohlmannEr startete im 3. Zeitlauf mit, unter andrem, Paralympics Teilnehmern in seiner Behindertenklasse über 400 m. Mit persönlicher Bestzeit von 1:11,19 Minute erreichte er den 7. Platz. Vor vier Monaten hatte er Kontakt zum Landeskader des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes bekommen und seitdem das Training auf die 400 m Distanz spezialisiert und konnte jetzt seinen ersten erfolgreichen Wettkampf absolvieren. In der Halle begann der Wettkampftag um 9 Uhr, da die erste Landeskaderathletin aus Niedersachsen schon um 10 Uhr gestartet war. Ulfs Wettkampf war einer der letzten Wettkämpfe um 16:55 Uhr, dementsprechend stieg die Aufregung und Anspannung. Er konnte sich so noch zahlreiche Wettkämpfe anschauen und war beeindruckt von den Leistungen der Athletinnen und Athleten. Die Atmosphäre war super, viele nette Leute und eine sehr familiärer Umgang. Die Spannung stieg, bis er endlich mit dem Warmlaufen die Wettkampfvorbereitung starten konnte. Und dann ging es auf einer guten Bahn über 400 m. Alles in allem kehrte Ulf Pohlmann sehr zufrieden mit neuer persönlicher Bestzeit zurück und mit Motivation das intensive Training fortzuführen.


Sparkassen-Cup & Staas-Junior Cup startet in die Saison

Laufen in der Natur im Bersenbrücker Land

In wenigen Tagen heißt es wieder „Laufen auf den schönsten Strecken im Bersenbrücker Land“. Immer mehr Sportbegeisterte lieben das Laufen in der freien Natur. Mitte März starten die zwei beliebten Laufserien, der Sparkassen Cup und der Staas-Junior Cup in das sechzehnte Jahr! Beide Laufserien erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Nicht nur aus dem Bersenbrücker Land kommen die Ausdauersportler, Vereine aus dem ganzen Landkreis Osnabrück, dem benachbarten Landkreis Vechta, dem Emsland, dem Oldenburger Land und aus dem Nachbarbundesland Westfalen sind regelmäßig zu Gast bei den einzelnen Wertungsläufe.  ...weiter lesen


Hans Peter Igelbrink

Hans Peter Igelbrink ist Cross – Landesmeister in der AK M 50

„Neuer Crossmeister in Town!!!!“, so kommentierte ein Vereinskollege.
 
Bei den Crossmeisterschaften in Damme am 08.02.2020 konnte sich Hans Peter Igelbrink auf der Distanz von 6,7 km in 25:10 min den Seniorenmeistertitel sichern. In der gleichen AK 55 errang Jens Wiesenmüller Platz 5 und Christoph Kulgemeyer Platz 6. Die Mannschaft mit den dreien kam in einem starken Teilnehmerfeld auf Platz 4.

Einen guten 3. Platz belegte Matthias Kosmella in der AK M 40 auf der 3,47 km Distanz in 11,53 min. Friedel Boberg kam in der AK M 70 über 6,7 km auf den vierten Platz.


Es ist bald wieder soweit.

Auch 2020 organisiert die Leichtathletik-Abteilung des TV-Georgsmarienhütte Trainingsläufe zur Vorbereitungauf einen Halbmarathon. Das Laufgebiet erstreckt sich rund um Georgsmarienhütte. Die Streckenlängen liegen zwischen......mehr unter Trainingsläufe


Sportlerwahl in Osnabrück Team des Jahres Nominiert

Die Auszeichnung mit dem LEO-Award in z7ehn Kategorien ist seit über zehn Jahren ein Höhepunkt des Osnabrücker Sportlebens. Besonders erfolgreich waren dabei in den letzten Jahren Triathleten und Leichtathleten, nicht zuletzt dank einer guten Community und Medien wie www.laufen-os.de. In diesem Jahr bitten die nominierten Triathleten und Leichtathleten um Unterstützung bei der bis zum kommenden Sonntag, 2. Februar, laufenden Sportlerwahl. (Einfach unter http://www.nachtdessports-os.de/limesurvey/index.php/survey/index/sid/885665/newtest/Y/lang/de registrieren und dann über den per Mail eingehenden Link abstimmen. Bitte nicht von der Registrierung abhalten lassen, sie garantiert ab, dass jede Mailadresse nur einmal abstimmen kann).
Zur Wahl stehen: Sportler des Jahres: Fabian Dammermann (LG Osnabrück, U23-Europameister 4 x 400 m) Jannik Seelhöfer (SC Melle 03, EM-Bronze Cross-Mannschaft) Dustin Karsch (OTB, schnellster Osnabrücker Marathoni) Nils Huhtakangas (LG Osnabrück, Ossencross- und Silvesterlaufsieger)
Sportlerin des Jahres: Kira Wittmann (SV Quitt Ankum, EM-Vierte) Marie Lienemann (VfR Voxtrup (Landesmeisterin 10 km Straße) Kimberly Miller (TSG 07 Burg Gretesch, Triathlon, Ironman-Starterin)
Team des Jahres (männlich) LG Osnabrück U23 4 x 400 m (DM-Silber) Team des Jahres (weiblich) TSG 07 Burg Gretesch (Triathlon Damen, Aufstieg in die 2.Bundesliga)
Trainer des Jahres: Anton Siemer (LG Osnabrück)
Event des Jahres: OTB-Silvesterlauf
Foto des Jahres Startfoto (Fotograf: Torben Flatemersch)
Nachwuchspreis: Jordan Gordon (OTB, Deutscher U18-Meister) Text: Anton Siemer


Burginsellauf über 24 Stunden in Delmenhorst

Männer Einzel: 243,045 Kilometer; Männermannschaften: 402,047 Kilometer; Mixmannschaften: 377,267 Kilometer. Mit diesen fantastischen Kilometerleistungen konnten beim 16. Burginsellauf gleich 3 Streckenrekorde geknackt und damit ein sportliches Highlight in Delmenhorst gesetzt werden. Es war wieder einmal ein tolles Event und für viele Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis. Mit fast 200 Einzelläufern wurde erneut ein Teilnahmerekord erzielt und damit ein deutliches Zeichen für die „Läuferstadt“ Delmenhorst gesetzt. Mit einer Mischung aus professioneller Organisation und familiärer Atmosphäre haben die Organisatoren es geschafft, den Delmenhorster Burginsellauf wieder unter den Top-Veranstaltungen in Deutschland zu etablieren. Nach dem stimmungsvollen Event in diesem Jahr darf man sich bereits jetzt schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr freuen.
Es haben sich bereits 68 Einzelläufer und 4 Mannschaften für den Lauf am 20. und 21. Juni 2020 angemeldet. Insgesamt werden rund 1000 Teilnehmer in Delmenhorst erwartet. Auch 2020 werden wieder 200 Einzelläufer und 80 Mannschaften zugelassen. Neben dem Organisationsteam mit seinen ehrenamtlichen Mitgliedern wird die Veranstaltung wieder durch zahlreiche freiwillige Helfer unterstützt. Mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm ist an beiden Tagen für Unterhaltung gesorgt, damit werden auch die Zuschauer angesprochen, die sich nicht nur für den Sport interessieren.
Live- Musik, Akrobatik, Tanzeinlagen und abends Gitarrenmusik am Lagerfeuer sorgen für eine tolle und einzigartige Atmosphäre. Erstmals wurde den Sportlern und Zuschauern am späten Abend eine spektakuläre Feuershow präsentiert. Ein weiteres Highlight fand bereits am Vorabend des Burginsellaufs statt. Der Lauftreff „Lebenshilfe – Wir bewegen uns!“ feierte sein 10-jähriges Bestehen in der Markhalle Delmenhorst.
Kein geringerer als Olympiasieger und Entertainer Dieter Baumann trat im Rahmen dieser Feierlichkeiten mit seinem Programm „Dieter Baumann läuft halt (weil singen kann er nicht)“ in der Markthalle auf. Am Samstag gab er den Startschuss zur 16. Auflage des Burginsellaufs und lief über 3 Stunden mit den Läufern der Lebenshilfe mit. Auch 2019 konnten wieder erfreuliche Überschüsse erzielt werden, um diese für gesundheitsfördernde Projekte in Delmenhorst zu spenden. Dazu zählen in diesem Jahr die Grundschule Beethovenstraße, die Jugendkirche St. Paulus und der Stadtsportbund, die jeweils eine Spendensumme in Höhe von 1.000 € erhalten. Die 17. Auflage wird am 20. und 21. Juni 2020 stattfinden. Mehr im PDF


14. Bramscher Rumlauf - Sonntag, 12. Januar 2020

Hier gibt es Fotos von Heinz Fischer

14. Bramscher Rumlauf mit toller Resonanz

Bereits zum 14. Mal haben in diesem Jahr die Bramscher Rumläufer zum Jahresbeginn zu ihrem Rumlauf eingeladen. Da es sich bei dieser Laufveranstaltung um keinen Wettkampf handelt, benötigt dieser relativ wenig Organisationsaufwand und Planung. Das leibliche Wohl der Teilnehmer im Anschluss an die sportliche Betätigung steht im Allgemeinen im Vordergrund der Vorbereitungen. Das Wetter meinte es glücklicherweise gut mit den Läufern. Zwar wehte ein rauer Wind bei nur 5 Grad Außentemperatur, aber es blieb trocken. Gelaufen wurde in sieben unterschiedlichen Tempogruppen auf Streckenlängen von 5 bis 12,5 km.
Hierbei wurde großen Wert darauf gelegt, dass niemand alleine auf der Stecke zurückbleiben musste. Das Laufen in der Gruppe und hierbei ein Gefühl der Gemeinsamkeit zu vermitteln, ist den Rumläufern immer ein wichtiges Anliegen. Ebenso führen sie die auswertigen Sportlern hierbei immer gerne laufend an den Sehenswürdigkeiten der Hasestadt vorbei. Die Strecke führte von der IGS entlang des Hasesees zum Penter Berg und entlang des Zweig- und des Mittellandkanales zurück zum Schul- und Sportzentrum. Rund 120 Teilnehmer aus dem gesamten Osnabrücker Landkreis wurden von den Rumläufern auf den Lauf- und Walkingstrecken begleitet und im Ziel dann bewirtet. Besonderen Anklang fand hierbei neben dem Rum(läufer)Punsch, der ein wenig karibisches Flair ins kalte Bramsche bringt, das reichhaltige Kuchen- und Schnittchenbuffet. Natürlich durfte der Tee mit Rum nicht fehlen, der den Läufern einst, so sagt man, zu ihrem Namen brachte. Die Rumläufer freuen sich über den gelungenen Saisonstart und hoffen auf Zuwachs bei ihren Lauftreffs, bei denen Neueinsteiger sind immer herzlich willkommen sind. Verf. Elmar Remus


TrailTeamHallo Trailer,

auch in 2020 wird es unsere monatlichen Community-Run‘s geben. Für die erste Jahreshälfte wird es vornehmlich der Freitagabend werden. Traditionell nehmen wir das letzte Wochenende. Für den Januar müssen wir leider direkt die Tradition brechen und auf den Sonntag ausweichen. Somit würden wir uns freuen, wenn ihr am 02.02.

Bock habt mit uns zu laufen. Jeder ist herzlich willkommen. Andreas lädt ein und zeigt euch die schönsten Trails im „Hüggel“ (Adresse fürs Navi: Roter Berg 9, 49205 Hasbergen). Start zum Lauf ist um 10 Uhr. Die Strecke ist ca. 11 km lang und hat ungefähr 330 HM. Also TRAILschuhe schnüren und am 02.02. (!!!!!!!!) nach Hasbergen (!!!!!) kommen. Gut Pfad ✌�� TTOS


Wir feiern unseren zweiten Geburtstag!

Heute vor zwei Jahren, am 13.01.2018 fand der erste parkrun am Osnabrücker Rubbenbruchsee statt. 71 parkrunner*innen und 8 Helfer*innen haben den allerersten parkrun möglich gemacht. Inzwischen (Stand 04.01.) haben wir bereits 525 Registrierungen für unseren Standort und wöchentlich ca. 30 parkrunner*innen auf der Strecke, sowie ca. 4 Helfer*innen! Da der diesjährige Termin ein Montag ist, möchten wir den Geburtstag mit euch am „parkrun-Samstag“, den 18.01.2020 nachholen. An dem Tag wird es Pacer und Kuchen geben. Kommt doch gerne vorbei! J (Wenn ihr auch mitwirken möchtet oder Fragen habt meldet euch gerne bei uns: rubbenbruchsee@parkrun.com) „Laufen, Walken, Spazieren oder Helfen“ Der parkrun ist ein weltweiter Lauftreff, der jeden Samstag um 9 Uhr stattfindet. Die Strecke ist 5 km lang und mit jedem Fitnesslevel machbar.
Weitere Infos: https://www.parkrun.com.de/rubbenbruchsee/ oder auf den Social Media Kanälen facebook & instagram

40. OTB Silvesterlauf
Dienstag, 31. Dezember 2019

Mit freundlicher Unterstützung von
Ergebnisse:
10 km Lauf V3 5,6 km Lauf V3
Urkundendruck mit Datenbanksuche V3

Hier gibt es Fotos auf www.glänzender-auftritt.eu

Weitere Fotos von Reinhar Rehkamp


Infos auch unter OTB.de

Ergebnisse Silvesterlauf in Altenrheine - 31. Dezember 2019

600 m Lauf 2 km Lauf 5 km Lauf 10 km Lauf
AK 600 m Lauf AK 2 km Lauf AK 5 km Lauf AK 10 km Lauf
Urkundendruck mit Datenbanksuche

29. Steinbecker Triathlon – Anmeldung ab Neujahr freigeschaltet

Am 21.06.2020 startet die 29. Auflage des Steinbecker Triathlons im Kanalstadion von Grün-Weiß Steinbeck. Die Veranstaltung gehört mit seinen über 800 Teilnehmern zu den größten und schönsten Veranstaltungen dieser Art in der Region. Deshalb sind einige der angebotenen Distanzen auch immer schnell ausgebucht. Wer seine Wettkampfsaison langfristig plant, meldet sich deshalb direkt ab Neujahr an. Unter www.steinbeck-triathlon.de ist in Zusammenarbeit mit www.laufen-os.de die Anmeldung für die verschiedenen Wettbewerbe freigeschaltet. Steinbecker Triathlon
Neben 3 Triathlon-Distanzen wird die kurze Strecke auch wieder als Staffeltriathlon angeboten. Hier teilt sich ein Team aus 3 Teilnehmern den Wettkampf, der aus Schwimmen, Radfahren und Laufen besteht. Gut angekommen war auch der 2017 erstmalig durchgeführte Duathlon, bei dem die Schwimmeinheit wegfällt, dafür aber eine zusätzliche Laufeinheit absolviert werden muss. Auch dieser Wettkampf wird 2020 wieder durchgeführt.
Mitmachen können beim Triathlon bzw. Duathlon alle Teilnehmer ab einem Alter von 18 Jahren. Als Ausrüstung sind nur ein verkehrssicheres Rad und ein zugelassener Helm erforderlich. „Die meisten Athleten bringen heute allerdings Rennräder mit. Der Start mit einem Hollandrad ist heutzutage selten geworden“, meint Sven Kiesow aus dem Orgateam. „Aber gutes Training macht sich immer stärker bemerkbar als gutes Material.“ Wer 2020 den Steinbecker Triathlon mitmachen möchte, sollte sich jetzt anmelden und dann mit dem richtigen Trainingsplan auf sein persönliches Ziel hinarbeiten. So machen es auch viele Teilnehmer des "SteelMan" – der längsten angebotenen Strecke. Hier wird Steinbeck häufig als Generalprobe für einen Start auf der Langdistanz in Roth oder Frankfurt (Ironman) genutzt. Der „SteelMan“ ist deshalb immer schnell ausgebucht.


Ein großartiges Ereignis wirft seinen Schatten voraus.

Plan B, der Veranstalter des Transalpine Run, des Zugspitzultratrails und vieler weiterer bedeutender Trailveranstaltung lädt am 25./26. September 2020 zum Trailgame nach Bad Iburg.Trailgame
Für uns als Trail Team Osnabrück ist es quasi ein Ritterschlag, die Veranstaltung als Supporter vor Ort begleiten zu dürfen. Wir laden euch alle ein, an diesem einmaligen Event direkt vor der Haustür teilzunehmen.
Es werden Strecken zwischen 12,5 km und 100 km angeboten, so dass vom absoluten Trail- Neuling bis zum erfahrenen Profi das Passende dabei ist.
Gelaufen wird auf einer 12,5 km Runde mit ca. 450 Höhenmeter, die wir euch in den Monaten vor dem Event als Streckencheck regelmäßig vorstellen werden. Start und Ziel ist dabei am Baumwipfelpfad in Bad Iburg, der auf der Veranstaltung zur Strecke gehört und überquert wird.
Detaillierte Infos findet ihr hier:
https://trailgame.net/
https://www.facebook.com/planbtrailgame/
https://www.instagram.com/p/B576-1QIU11/
Also „Save the date“ und seid gespannt. Wir halten euch auf dem Laufenden. Trail Team Osnabrück


Ossencross-Ehrung bei L&T in Osnabrück – 15.12.2019 Karsch gönnt Huhtakangas den Doppelsieg

Rund 200 Teilnehmer zwischen fünf und 76 Jahren sowie viele stolze Eltern, Großeltern und Trainer verfolgten im Sporthaus von L&T die knapp dreistündige Gesamtsiegerehrung des 28. Ossencross-Cups.
„Es war wieder einmal eine schöne Cross-Saison. Wir hatten bei allen Läufen starke Bedingungen. Besonders gut gefiel uns in diesem Jahr die veränderte Streckenführung in Bad Iburg“, sagte Ossencross-Koordinator Wolf-Dieter Fehling vom SC Melle.L+T Ossencross
Die leicht rückläufigen Teilnehmerzahlen im Vergleich zum Vorjahr bereiten den Veranstaltern keine Sorge. Beim Start in Gretesch waren diesmal 266 statt wie in 2018 314 Teilnehmer dabei. In Melle waren es 313 statt zuvor 347 und in Bad Iburg 324 statt 376. „Wir arbeiten daran, die leichte Delle zu korrigieren“, versprach Fehling. Die Gesamtteilnehmerzahl von 1371 in 2018 wurde nicht zuletzt deshalb klar unterboten, weil der Lauf in Bissendorf wegen Krankheit des Hauptverantwortlichen abgesagt wurde und somit nur drei Läufe stattfanden. „Wir gehen davon aus, dass es 2020 wieder vier Veranstaltungen gibt. Ob auch Bissendorf wieder dabei ist, muss sich zeigen“, sagte Heinrich Langkopf, Leichtathletik-Abteilungsleiter des SC Melle 03.L+T Ossencross
Gesamtsieger der Mittel- und Langstrecke bei den Männern wurde Nils Huhtakangas. „Viktor Kuk dürfte der Einzige sein, der dies vor Nils geschafft hat“, sagte Dustin Karsch vom L&T-Crossteam, der punktgleich mit Huhtakangas Zweiter wurde, weil der LGO-Athlet das letzte Rennen gewann. „Nils hat es verdient. Ich gönne es ihm“, sagte OTB-Mitglied Karsch. Bei den Frauen siegten Elisabeth Erwig (Tri Team Osnabrück) auf der Langstrecke und Carla Habighorst (LC Solbach Ravensberg) auf der Mittelstrecke.
Stolz war unter anderen Josefine Schrader (SC Schölerberg) als Gesamtsiegerin der jüngsten Klasse W 7. „Es hat einfach Spaß gemacht – auch dass man nach den einzelnen Rennen nach vorne gerufen wird“, sagt sie. Trainer Uwe Lewandowski freut sich über ihr gewachsenes Selbstvertrauen. „Beim ersten Rennen fiel es Josephine noch schwer, eine günstige Startposition zu ergattern. Nach dem Startsieg hat sie sich vor dem zweiten Lauf schon ganz keck nach vorne gedrängt.“ Was Josephines Vereinskamerad Joris Engel als Drittem der M 8 am besten gefallen hat? „Auf den langen Strecken kann man sich toll austoben. Und beim Cross läuft man auch so schön durch den Wald.“
Bericht:    Christian Detloff
                Peter Meinke
Foto:         Peter Meinke


Wiebke Krone und Abdelmajeed Abdalla Gesamtsieger beim Sparkassen Cup      -      Abschlussveranstaltung mit Freundschaftslauf am 14. Dezember 2019

Die Siegerinnen und Sieger stehen fest. Zwölf
 Wertungsläufe für den Sparkassen Cup und sechs für den Staas Junior Cup hat die große Läufergemeinde erfolgreich hinter sich gebracht, jetzt laden die Organisatoren zum Freundschaftslauf mit anschließender großer Siegerehrung am 14. Dezember 2019 ab 13:30 Uhr  in die Aula der Grundschule nach Ankum ein. 
Ein sehr erfolgreiches Laufjahr liegt hinter den beiden Laufserien, dem Sparkassen Cup und dem Staas-Junior Cup. Wiebke Krone konnte ihren Gesamtsieg aus dem letzten Jahr verteidigen, Abdelmajeed Abdalla wird zum ersten Mal Gesamtsieger bei den Männern. Spannende Wettkämpfe lieferten sich die Läuferinnen und Läufer in den Altersklassen beim Sparkassen Cup sowie die Schülerinnen und Schüler beim Staas-Junior Cup in diesem Jahr.
Die Sammelanmeldung ist ab sofort frei geschaltet für alle Läuferinnen und Läufer die sich für den Sparkassen Cup und Staas-Junior Cup 2020 anmelden möchten. Für die Läufer/innen die an möglichst vielen, oder vielleicht an allen Läufen teilnehmen möchten, gibt es wieder die Möglichkeit der Sammelanmeldung (ABO) bis zum 01. März 2020. Für „nur“ 55 Euro auf den 10 km Strecken und für "nur" 35 Euro Kostenbeitrag auf den 5 km Strecken, sowie "nur" 15 Euro Kostenbeitrag für die Schülerläufe ist man dann für alle Läufe automatisch gemeldet, egal ob gestartet wird oder nicht. Die Startnummern die für alle Läufe gültig sind, gibt es beim ersten Wertungslauf für die beiden Laufserien, den Hase-Lauf in Bersenbrück am 14. März 2020. 
Wer bereits ein ABO (Sammelanmeldung) im Jahr 2019 für alle Läufe hatte, erhält die gleiche Startnummer wie im Jahr 2019 wenn er sich für 2020 wieder anmeldet. 
ACTIVE Sportshop in Osnabrück wird für alle Läuferinnen und Läufer die, die ABO-Sammelanmeldung für den Sparkassen Cup oder den Staas-Junior Cup für 2020 buchen, einen Gutschein im Wert von 12 Euro sponsern. 

Lieber Ossenross-Läuferinnen und Läufer.

Nach dem dritten Lauf in Bad-Iburg stehen die neuen Gesamtergebnisliste wieder im Netz. Der Lauf in Bad Iburg war durch die neue Streckenführung über 6.500m sehr crossig. Es mussten dieses Mal zwei Runden mit einigen Höhenmetern gelaufen werden.
Auch der Wettergott spielet mit, es war sonnig und kalt. Eine gelungene Abschlussveranstaltung mit insgesamt 324 Teilnehmern fand in Bad Iburg statt.
Jetzt freuen wir uns auf die Gesamtsiegerehrung im L&T Sporthaus am Sonntag, dem 15.12.2019 um 15.00 Uhr. Geehrt wird in jeder Altersklasse, wer mindestens zwei Läufe absolviert und Platz 1-3 belegt hat.
Kinder und Jugendliche Platz 1-6.
Bis dahin, Euer Wolf- Dieter

Bad Iburg AK Frauen Bad Iburg AK Männer OC AK Frauen OC AK Männer
OC Frauen OC Männer OC Teamwertung Bad Iburg Alle Laufstrecken