Aktuelles

Auszeichnungen der besonderen Art

Am Anfang der Woche fanden sich mehrere Mitglieder des TuS Bad Essen im Clubheim am Aßbruch ein, um eine besondere Auszeichnung zu erhalten.
Nachdem Jürgen Frieler bereits im vergangenen Jahr die Höchste Auszeichnung- die Ehrennadel in Rubin- vom Niedersächsischen Leichtathletik Verband verliehen bekam, folgten nun weitere Auszeichnungen einiger TuS-Mitglieder.

Frieler, der seit 1976 verschiedene Laufveranstaltungen, wie den Wittekindslauf oder den Bad Essener Abendlauf, ins Leben gerufen hat, betonte, dass hinter der vielfältigen Organisation seit Jahren ein zuverlässiges und engagiertes Team stehe.
Die Planungen beginnen bereits weit im Voraus, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.
Das Team, welches hinter dieser Gestaltung steht, ist bereits lange mit Engagement und Enthusiasmus dabei.

Ausgezeichnet mit der silbernen Ehrennadel des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes wurden:
Uwe Fietkau, Irene Natemeyer, Günter Natemeyer und Ernst-August Schulz.

Mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes ausgezeichnet wurden:
Peter Bührmann, Rolf Bührmann, Heike Frieler, Mechthild Hilbricht, Siegfried Maistrak, Käte Schmeer und Raimuth Walkenhorst.

Überreicht wurden Nadeln und Urkunden durch den 2. Vorsitzenden Matthias Freyer und Vorstandsmitglied Silvia Hagensieker, die sich bei allen für die tatkräftige und langjährige Arbeit bedankten. Freyer bekräftigte, dass auch in den nächsten Jahren der Abendlauf stattfinden werde, denn längst ist der Abendlauf auf Bad Essens Kirchplatz oder der Wittekindslauf  über die Landkreisgrenzen hinaus etabliert. Bereits Anfang Juli, am 25. Volksabendlauf, zeigte sich, dass sich all die Arbeit gelohnt hat- ein Kirchplatz voller Menschen und über 600 Läufer belebten den Bad Essener Ortskern.


Diesen Artikel teilen

Sponsoren

Trailgame 8. Oktober 2022 - Das Event-Highlight im Teutoburger Wald für alle Trailrunning-Fans